Archiv der Kategorie 'Allgemein'

wer nicht feiert,

hat verloren…

…dachten sich auch diese Briten vor 65 Jahren. Das Bild zeigt sie am 9. Mai. Einfach nur super!

Quelle

In diesem Sinne:

Thanks for liberation!

last night in town

lucero - last night in town

saturday night

man in black

Nachdem ich sehr angetan bin von der Johnny Cash – VI, hier mal eins meiner Lieblingslieder…

Well, you wonder why I always dress in black,
Why you never see bright colors on my back,
And why does my appearance seem to have a somber tone.
Well, there’s a reason for the things that I have on.

I wear the black for the poor and the beaten down,
Livin‘ in the hopeless, hungry side of town,
I wear it for the prisoner who has long paid for his crime,
But is there because he’s a victim of the times.

I wear the black for those who never read,
Or listened to the words that Jesus said,
About the road to happiness through love and charity,
Why, you‘d think He’s talking straight to you and me.

Well, we‘re doin‘ mighty fine, I do suppose,
In our streak of lightnin‘ cars and fancy clothes,
But just so we‘re reminded of the ones who are held back,
Up front there ought ‚a be a Man In Black.

I wear it for the sick and lonely old,
For the reckless ones whose bad trip left them cold,
I wear the black in mournin‘ for the lives that could have been,
Each week we lose a hundred fine young men.

And, I wear it for the thousands who have died,
Believen‘ that the Lord was on their side,
I wear it for another hundred thousand who have died,
Believen‘ that we all were on their side.

Well, there’s things that never will be right I know,
And things need changin‘ everywhere you go,
But ’til we start to make a move to make a few things right,
You‘ll never see me wear a suit of white.

Ah, I‘d love to wear a rainbow every day,
And tell the world that everything’s OK,
But I‘ll try to carry off a little darkness on my back,
‚Till things are brighter, I‘m the Man In Black!

shopping, the anarchist way…

ich liebe meinen kiez

Kreuzberg – Mittwoch Morgen – 8Uhr

coole bilder zu inglorious basterds

Dicke props! Mehr davon!

via

nordirland 2010

Mit dem wundervollsten Menschen der Welt hatte ich die Möglichkeit vor zwei Wochen fast 5 Tage in Belfast und Dublin zu verbringen. Hier nun ein paar Bilder und Kommentare. Mein Urteil aber vorab: ich werde sicher wiederkommen und kann eine Reise ins Rebellen-Land nur jeder/m empfehlen.


Krasses irisches (allen Unkenrufen zum Trotze, nicht englisches) Frühstück. Auf jeden Fall die perfekte Grundlage um einen Tag unterwegs zu sein.


In Nordirland – wie im restlichen Europa auch – findet man scharfe Kritik am Gaza-Krieg. Das Bild zu Palästina sah ich dort schon vor zwei Jahren. Ergänzt wurde es durch die Anzahl der Toten im Gaza-Krieg auf palästinensischer Seite in blutroten Farben.


Repression und vor allem das Thema Antirepression sind immer allgegenwärtig im Nordirland-Konflikt. 100% support!


Ob es der Che selber wusste?
„In my son´s vein´s flowed Blood of Irish Rebel´s“ Che´s father


In Nordirland und Irland gibt es natürlich nicht nur schlechtes Essen. Wer mal in Belfast sein sollte, dem empfehle ich einen Besuch im goodfellas. Neben guten Pizzen und vor allem ausgezeichnetem irischen Essen hat das Restaurant eine Besonderheit. Dadurch, dass es keine Schankgenehmigung besitzt kann man dort nur nicht-alkoholische Getränke bestellen. Es steht aber Jeder/m frei seine eigenen alkoholischen Getränke mitzubringen. Flasche Wein, Schnaps oder Bier im Sixer – perfekt – die passenden Gläser stellte das Restaurant und super wird es!


Ein okayes Motto für den anbrechenden Abend.


Eine typische, normal gesicherte, Polizeiwache in Nordirland.


Der Red-Devil-Pub in der falls road. Hier hatte ich in diesem Urlaub ohne jeglichen Zweifel einen der besten Abende meines Lebens. Was dies mit der Aussage: „I support St. Pauli“ und dem Verschenken eines Antifa-Buttons zu tun hat, kann bitte persönlich erfragt werden. Ich kann nur sagen: der absolute Bomben-Abend!

Dazu auch noch zwei Songs, die ich ewig damit verbinden werde:

The Pogues / The Dubliners – Whiskey in the Jar
(der erste Song des Abends)

The wolfetones – Joe McDonnell
(Der letzte Song des Abends)

nett-igans

THX

Kreuzberger Knabenchor

Ich verweise hiermit auf die Internetseite des Kreuzberg-Knabenchors (gibt es den wirklich??). Der Song „Alle Bullen sind Schweine“ zur Melodie von Seven Nation Army von White Stripes ist ja mal der Hammer – beide Daumen WEIT in die Luft!!!

Kreuberger Knabenchor